menu
search
Entered by MiaSit at 2.06.21 00:02
Vielseitiges Publikum, Vielseitige Spielorte
Description

Den Besuch eines Konzertes verbindet wohl jeder direkt mit schicker Kleidung, einem Saal mit einer Bühne und Musik von bekannten Musikern wie Mozart, Beethoven oder Rachmaninov. Aber das muss nicht so bleiben. Orchesterkonzerte müssen nicht schick und „klassisch“ sein, sie können genauso bunt, modern und offen sein. 

Warum nicht das Konzert statt in einem Saal an eher unkonventionellen Orten, welche zum Thema der Musik passen, verlegen. Kirchliche Stücke werden ja bereits oftmals in einem Dom gespielt, also weshalb nicht auch bei sonstigen Stücken das gewohnte Umfeld verlassen. Besonders Konzerte in der Natur, in Parks, am oder auf dem Wasser oder an ungewöhnlichen Orten wie alten Industriestätten könnte die Begeisterung auch besonders vieler junger Menschen wecken. Um die Veranstaltungen aufzulockern gäbe es die Möglichkeit bei Konzerten im Freien einen Picknickbereich einzurichten. Dies findet sich bereits bei manchen Konzerten und wird immer sehr gut angenommen. 

2 Comments

Anne Heinemann (NWD)
Moderators 3.06.21 12:47

Hallo und danke für die Idee!

Welche Werke und thematisch dazu passenden Orte würden Ihnen einfallen, was könnte solch eine Verbindung von Musik und Aufführungsort beispielsweise sein?

Anne Heinemann (NWD) 03.06. 12:47

Hallo und danke für die Idee!

Welche Werke und thematisch dazu passenden Orte würden Ihnen einfallen, was könnte solch eine Verbindung von Musik und Aufführungsort beispielsweise sein?

MiaSit
3.06.21 19:57

Also ganz klassisch eine Aufführung von Carmina Burana, der Johannespassion oder einem Requiem (z.B. Mozart) in einer Kirche, einem Dom oder einem Kloster. 

Die Vier Jahreszeiten eignen sich gut für eine Aufführung in einem Park oder auf einer Lichtung. 

Die Planeten von Holst könnte man sicherlich irgendwie mit einem Planetarium verbinden. 

Sonst vielleicht noch Schwanensee an oder auf einem großen See könnte ich mir sehr toll vorstellen. 

MiaSit 03.06. 19:57

Also ganz klassisch eine Aufführung von Carmina Burana, der Johannespassion oder einem Requiem (z.B. Mozart) in einer Kirche, einem Dom oder einem Kloster. 

Die Vier Jahreszeiten eignen sich gut für eine Aufführung in einem Park oder auf einer Lichtung. 

Die Planeten von Holst könnte man sicherlich irgendwie mit einem Planetarium verbinden. 

Sonst vielleicht noch Schwanensee an oder auf einem großen See könnte ich mir sehr toll vorstellen.