menu
search
Entered by Musikvisionäre at 4.06.21 17:45 · published on 4.06.21 17:49
S'Cool Sounds
Description

Die Reihe "S'Cool Sounds" bringt Themen des Schul-Curriculums mit dem Repertoire und den spektakulären Klängen eines Klassik-Orchesters zusammen. Themen aus Mathematik und Physik werden musikalisch und filmisch inszeniert, wie z.B. bei dem Projekt “Icarus at the Edge of Time” (s.u.). Bei diesem Projekt kooperierte der Physiker Brian Greene mit dem Komponisten Philipp Glass, es geht im Film um Schwarze Löcher und deren besondere Eigenschaften. Ein Schauspieler liest den Text, das Orchester begleitet den Film in einer für Kinder und Jugendliche spektakulären Inszenierung. 

 

Die Themen solcher Inszenierungen könnten im Rahmen einer Projektwoche vor den Sommerferien mit den Kindern und Jugendlichen vor- und nachbereitet werden, sie können ein eigenes Feedback entwickeln oder ein Projekt daraus ableiten, in dem sie die Inhalte und Ansätze der Projekte in eigenen Präsentationen weiterentwickeln und vorstellen. Die Musiker stehen nach der Aufführung zum Gespräch zur Verfügung, die Kinder und Jugendlichen können bei den Proben zuschauen und mit den Musikern ins Gespräch kommen. Klassik wird neu zugänglich und intensiv erlebbar.

Ähnliche Kombinationen ergeben sich möglicherweise zu Themen der Biologie, Erdkunde, Geschichte, mit Musik, die die jeweiligen Themen aus dem Schulunterricht aufnimmt. Denkbar wäre z.B. “coole” Filmmusiken aus Star Wars oder James Bond, zu denen Lehrer*innen oder Wissenschaftler*innen gemeinsam mit Schüler*innen die (logischen und unlogischen) Phänomene in den Filmen entdecken (z.B. Prof. Metin Tolan zur Physik bei James Bond). Möglich wären für Oberstufen-Schüler*innen auch ungewöhnliche Verfilmungen von Shakespeare-Dramen, zu denen das Orchester die Musik spielt und deren Interpretation diskutiert wird (z.B. die Verfilmung von Shakespeares Sturm im Film “Prosperos Bücher” von Peter Greenaway, oder eine Fassung von Mendelssohns Sommernachtstraum, mit Lesungen und Kostümen). Die Konzepte und deren pädagogische Begleitung könnten mit Lehrer*innen entwickelt werden, Schüler*innen könnten an der Umsetzung einer Inszenierung beteiligt werden. 

1 Comment